Einfälle für Rede-Fälle 2
Hilfe-SOS: In fünf Minuten eine Rede vorbereiten

Einer meiner Klienten, Herr Obermayer, ein PR-Berater, war kürzlich zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Als er sich fünf Minuten vor dem Beginn gemütlich auf seinen Platz setzte, sprach ihn der Veranstalter an: "Sie haben doch Ihr Statement vorbereitet?" Nein, das hatte er nicht! Alle waren vor der Veranstaltung angerufen worden, nur er wußte von nichts. Ein Fehler der Veranstalter, klar, aber Herr Obermayer hatte ihn auszubügeln, wollte er nicht ?nackt? dastehen.

Was also machte Herr Obermayer? Klarerweise hatte er keine Zeit mehr, neue Inhalte zu recherchieren. Allerdings hatten wir einige Module nach dem Modell ?Steine im Fluß? (die Erklärung dazu finden Sie am Ende dieses Dokuments) im Einzelcoaching eingeübt, sodaß er einige Bausteine für alle Fälle bereit hatte. Was machte Herr Obermayer also? Er rief mich vom Handy aus an und ich empfahl ihm die einfachste Struktur für Stegreifreden, die "W-Fragen".

W-Fragen
In fünf Minuten können Sie mit W-Fragen eine simple Struktur entwerfen. Nehmen wir zum Beispiel das Thema "Die Entwicklung der PR in den nächsten Jahren".

Herr Obermayer kann mit einer WAS-Frage anfangen:

  • Was bedeutet das Wort PR für uns heute?
  • Wie spielt sich PR in unserem Lande ab?
  • Wozu engagieren Firmen eine PR-Agentur?
  • Welche Entwicklungen zeichnen sich jetzt schon ab?
  • Wer wird in Zukunft die Nase vorn haben?

Aus diesen W-Fragen läßt sich eine einfache Rede-Struktur entwickeln, mit der Sie sich erfolgreich weiterhangeln können. Die Inhalte allerdings, die müssen Sie im Kopf haben.

Steine im Fluss
Vera Birkenbihl, die bekannte Kommunikationstrainerin, hat für die Vorbereitung von Reden das Bild der “Steine im Fluss” entwickelt. Stellen Sie sich vor, Sie müßten einen breiten Fluss (Ihre Rede) überqueren. Der Fluss ist tief und Sie kommen nur hinüber, wenn Sie unter der Flussoberfläche Steine haben, auf denen Sie sich hüpfend fortbewegen können. Haben Sie nur drei Steine im Fluss, werden Sie ziemlich verzweifelt dazwischen “schwimmen”. Haben Sie hingegen 20, können Sie ziemlich sicher von einem Stein zum anderen schreiten.

Was sind die Steine? Es sind jene Module in einer Rede, die Sie schon einmal geübt und verwendet haben. Es können Fallbeispiele sein, Geschichten, Zitate, Argumentationslinien. Alles was Sie schon einmal vor Publikum erzählt haben (auch Ihr Partner kann Ihr Publikum sein!).

Ergreifen Sie daher jede sich bietende Möglichkeit, ein Statement abzugeben. Sie erweitern damit Ihre "Steine im Fluss"!


Vortrags-SOS® Newsletter #4, 2002
Verwendung frei unter Quellenangabe www.fleurwoess.com

Weiterempfehlen

Subscribe & Unsubscribe

Archiv & pdf-Download


<<< Zurück zur Auswahl